fbpx
Suche
  • booking@foolpool.de
  • +49 171 6824386
Suche Menü

Die Herde der Maschinenwesen

Wir haben den Fahrrädern das Laufen beigebracht!

Eine Performance zwischen Kunstinstallation und mobilem Theater.
Ungewöhnlich. Auffällig. Bewegend.

Langsam ziehen sie vorbei. Ritzel rotieren, Ketten klirren, metallische Augen leuchten. Hirten versuchen die Herde stählerner Kreaturen auf Kurs zu halten.
Weidewechsel, Almabtrieb oder der Weg zum Schlachthof?
Sirrend kurbeln sich die Tiere einer ungewissen Zukunft entgegen.
Gestern modern, heute nur noch Altmetall – eine bittere Wahrheit unserer Zeit.

Die Performance liefert Denkanstöße!

Technik, Robotik, Elektromobilität, Nachhaltigkeit, Upcycling, Zukunft.

Ein Walkact an der Schnittstelle zwischen bildender Kunst und Performance.
Ein Stück Entschleunigung, Langsamkeit und Dauer.
Die einzigartige Performance bringt ihr Publikum zum Staunen.

Begeisterte Reaktionen europaweit!

Almabtrieb und Weidewechsel mit Tierschau

Die Tiere stehen innerhalb eines kleinen Holzzauns und bewegen sich minimal. Dabei können Sie vom Publikum gesehen und bestaunt werden. Zwischendurch öffnen die Hirten die Absperrung und führen die Herde zu einer anderen „Weide“ oder zurück ins Gehege.

Fotos

Infos zum Programm

Anzahl: 4-8 Maschinenwesen mit 2-5 Hirten

Dauer: 2 x 60 Minuten oder 3 x 40 Minuten

Technical Rider: Vorhanden

Genre: Performance, Walk-Act, mobiles Theater, Kunstinstallation, Objekttheater, Figurentheater

Programm: Almabtrieb, Weidewechsel, Tierschau im Gehege

Anlass: Firmenfeier, Event, Incentives, Galaveranstaltungen, Messen, Geschäftseröffnungen, Varietéveranstaltungen, Straßenfeste, Straßentheaterfestivals, Geburtstagsfeste, Hochzeiten, Jubiläen, Fasching, Karneval

Sprache: Hertesch (Erfundener Dialekt der Hirten), Englisch

Hinweis: Ein großes Dankeschön an all unsere Unterstützer. Diese finden Sie im Impressum.