Die Herde der Maschinenwesen

Ein Walking Act zwischen Kunstinstallation und mobilem Theater.
Ungewöhnlich. Auffällig. Bewegend.

Langsam ziehen sie vorbei. Stampfend, mampfend, dampfend. Ritzel rotieren, Ketten klirren, metallische Augen leuchten. Hirten versuchen die Herde stählerner Kreaturen auf Kurs zu halten. Dort bricht eines aus, hier bleibt ein Junges zurück.

Weidewechsel, Almabtrieb oder der Weg zum Schlachthof? Sirrend und surrend kurbeln sich die Tiere einer ungewissen Zukunft entgegen. Gestern modern, heute nur noch Altmetall – eine bittere Wahrheit unserer Zeit. Die lebendig gewordene Installation aus recycelten Fahrrädern visualisiert technischen Fortschritt und hinterfragt seinen Sinn. Zeitgemäßer Umgang mit knappen Ressourcen spiegelt sich ebenso wie Kritik am blinden Technikvertrauen.

Ein Walkact an der Schnittstelle zwischen bildender Kunst und Performance. Ein Stück Entschleunigung, Langsamkeit und Dauer.


Je nach Ort und Veranstaltung bieten wir zwei verschiedene Spielmöglichkeiten. Diese können auch kombiniert werden:

Almabtrieb/Weidewechsel
Die Tiere werden von den Hirten über das Gelände getrieben. Je nach Wegbreite können mehrere Tiere nebeneinander gehen oder eines überholt das andere. Zwischen den Auftritten gehen die Tiere in einen nicht einsehbaren Bereich (Hof, Halle oder ähnliches); Pause zwischen den Sets mindestens 30 Minuten.

Almabtrieb/Weidewechsel mit Tierschau
Die Tiere stehen in einem Gehege aus Holzabsperrungen. Sie bewegen sich minimal auf dieser kleinen Fläche (mindestens 5x6m für vier Tiere) und können dabei vom umherwandernden Publikum gesehen und beobachtet werden. Zwischendurch öffnen die Hirten die Absperrung und führen den Weidewechsel wie oben beschrieben durch.


Zu unserem neuen Programm wäre noch ein großes Dankeschön an alle Unterstützer und Spender anzumerken. Diese finden Sie im Impressum.


Video zur Herde der Maschinenwesen


2-4 Akteure und 4-8 Maschinenwesen
Dauer 2 x 60-90 Minuten oder nach Absprache
Bitte fragen Sie nach unserem „technical rider“

Genre: Walk-Act, mobiles Theater, Kunstinstallation, Objekttheater

Programm: Walk-Act, Almabtrieb, Weidewechsel, Tierschau im Gehege

Anlass: Firmenfeier, Event, Incentives, Galaveranstaltungen, Messen, Geschäftseröffnungen, Varietéveranstaltungen, Straßenfeste, Straßentheaterfestivals, private Feiern, Geburtstagsfeste, Hochzeiten, Jubiläen, Fasching, Karneval

Sprache: Hirtisch (Internationale Sprache der Hirten und Reisenden)


Wir haben den Fahrrädern das Laufen beigebracht.
Marcus